Off-Peak: Endstation Ambiguität

Streetart ist eine nichtkommerzielle Form von Kunst im öffentlichen Raum. Die Absicht von Streetart Künstlern ist oftmals die Kommunikation mit einem weitem Personenkreis und die Hinwegsetzung der Privatisierung urbaner Räume. Im Ursprung ist Streetart eine jugendliche Ablehnung von Kapitalismus und der Konsumgesellschaft. Diese kulturelle Identität wird allerdings zunehmend von Konzernen zum sogenannten Guerilla-Marketing missbraucht, was in der Kunstszene stark kritisiert wird. Dieser Konflikt zwischen freier künstlerischer Ausdrucksform und Kommerzialisierung ist ein Thema, dass von Off-Peak durchleuchtet wird.

Off-Peak wurde entwickelt von Greg Heffernan (Cosmo D), Cellist des elektronischen Musiktrios Archie Pelago. Der Schauplatz von Off-Peak ist ein, von New York City’s Grand Central Station inspirierter, Bahnhof . Ein Bahnhof ist ein Ort an dem Menschen auf Reisen gehen. Gleichzeitig ist es ein Ort in dem verschiedenste Gruppen aufeinander treffen: Punks und Bänker, Pfarrer und Atheisten oder Kunst und Kommerz. Der Bahnhof in Off-Peak platzt dabei fast aus allen Nähten vor Kunstwerken. Abstrakte Architektur, bunte Wandgemälde und Straßenmusikanten gibt es hier an jeder Ecke. Jeder Raum in Off-Peak stellt eine neue künstlerische Idee dar. Interessant ist, dass Entwickler Greg Heffernan gelernter Cellist ist und erst spät in die Entwicklung von Videospielen eingestiegen ist. Off-Peak bietet somit auch eine interessante Perspektive wie ein Musiker sich im Medium Videospiel ausdrückt. Untermalt wird dieses Bahnhofsmuseum nämlich durch die chilligen, elektronischen Töne von Archie Pelago.

Der Spieler erhält zu Beginn des Spiels die Aufgabe die Einzelteile eines zerrissenen Zugtickets zu sammeln. Eine perfekte Entschuldigung alle Schauplätze von Off-Peak zu durchsuchen und sich mit den Bewohnern der Spielwelt zu unterhalten. In diesen Unterhaltungen wird dann die Intention des Spieles klar. Die Dialoge in Off-Peak sind sehr tieffühlende Interaktionen zwischen Personen mit Träumen und Bedürfnissen, die lernen sich mit ihrer Umwelt in Einklang zu bringen. An der Spitze des Bahnhofes steht der Kurator, der damit protzt wie viele Geschäfte einen Platz in seinem kunstvollen Bahnhof haben möchten, was ein starken Kontrast zum Ursprung von Streetart darstellt. Diese Spannung zwischen unterschiedlichen Perspektiven von Menschen am selben Ort zur selben Zeit ist der Klebstoff, der die einzelnen Vignetten in Off-Peak miteinander verbindet. Eine klare Antwort gibt es auf diese Frage nicht, nur eine Vielzahl von Perspektiven, die jeder für sich selbst interpretieren kann.

Cosmo D erzählt mit Off-Peak keine Geschichte über große Ideen. Off-Peak handelt von Menschen, die über ihre Gemeinsamkeiten oder auch ihre Unterschiede eine Bindung zueinander erhalten. Das Spiel kreiert die Geräuschkulisse einer Großstadt und lädt den Spieler dazu ein, einen kleinen Blick in die Welt und dessen Bewohner zu werfen.

Wer selbst einen Blick auf Off-Peak werfen möchte, kann dies durch ein Download von Steam oder Itch.io tun. Wer selbst nicht spielen möchte, aber trotzdem neugierig geworden ist, kann meine Eindrücke zum Spiel auch in Videoform auf meinem YouTube Kanal finden:

Titel: Off-Peak
http://store.steampowered.com/app/467360/
https://cosmoddd.itch.io/off-peak

Entwickler:
Greg Heffernan (Cosmo D)
http://cosmod.net/

Musik:
Archie Pelago
http://archiepelago.com/

Ein Kommentar zu „Off-Peak: Endstation Ambiguität

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s